© 2016 by Dieter Aurass    

-  created with Wix.com

 

Drei Einbrecher begehen jeweils ganz alleine einen Einbruch. Alle drei brechen in eine Villa ein, alle drei auf unterschiedlichen Wegen, alle drei aus unterschiedlichen Gründen, aber … ohne vorher etwas voneinander zu wissen, zur selben Zeit und in dieselbe Villa!

Ein Dieb, eine ehemalige Hausangestellt und ein Psychotherapeut sehen sich nicht nur plötzlich miteinander konfrontiert, sondern auch mit dem Problem, etwas zu finden, was sie versteckt in der Villa vermuten. Aber jeder sucht etwas Anderes und sie können es nur finden, wenn sie sich zusammenraufen und gemeinsam versuchen, das Geheimnis der Villa zu lüften.

Es entwickelt sich über mehrere gemeinsame Tage in der verwaisten Villa aus einer anfänglichen Gegnerschaft eine zunächst widerwillige Zusammenarbeit, in deren Verlauf sie sich gegenseitig ihre Geheimnisse anvertrauen.

Gemeinsam kommen die Drei schließlich einem Geheimnis von ungeahnten Ausmaßen auf die Spur ... und geraten dadurch in Lebensgefahr, denn keiner von ihnen rechnet damit, dass der Hausherr selbst während seines Aufenthaltes in den USA mitbekommt, was in seinem Haus passiert und sehr drastische Gegenmaßnahmen einleitet.

Zurück zur

Hauptseite

 

Innerhalb kurzer Zeit werden zwei ermordete Prostituierte in den verschneiten Parks des winterlichen Frankfurt aufgefunden. Schnell wird klar, dass hier ein Serienkiller am Werk sein muss, denn die nackten Frauenleichen weisen nicht nur gleichartige Verstümmelungen auf, sondern tragen auch beide eine in Blut verfasste Botschaft. Hauptkommissar Gregor Mandelbaum und sein eingespieltes Team nehmen die Ermittlungen auf.

Wegen des Bezugs zum Rotlichtmilieu erhalten sie dabei Unterstützung von zwei Beamten des Sittendezernates, die allerdings für einige Unruhe und Verwirrung sorgen. Unterdessen geht das Morden weiter; die Spur führt zu einer verletzten Kinderseele. Im Bann von Liebe und Hass muss die Mordkommission II einen hohen Preis zahlen, bevor sie den Täter stellen kann. Nach diesem Fall wird nichts mehr so sein, wie es war.

Zurück zur

Hauptseite

 

Innerhalb weniger Tage stürzen drei bekannte Persönlichkeiten der jüdischen Gemeinde von hohen Frankfurter Gebäuden in den Tod. Aufgrund der seltsamen Todesumstände wird der hochbegabte, aber unter einer leichten Form von Autismus leidende Hauptkommissar und Leiter der Mordkommission II, Gregor Mandelbaum, auf den Fall angesetzt. Er ist nicht nur Jude, sondern auch der Erbe der renommierten Privatbank „Mandelbaum & Söhne“. Gregor und sein sehr speziell besetztes Team graben im Zuge der Ermittlungen Geheimnisse der Vergangenheit aus, die sogar seine eigene Familie betreffen und sowohl ihn als auch seine jüngere Schwester Sarah in große Gefahr bringen. 
Unterstützung findet er lediglich in der hübschen Gerichtsmedizinerin Dr. Sonja Savoyen, die sich in vielerlei Hinsicht seiner annimmt.

Ach übrigens: Sollte jemand keine Lust haben zu googeln, aber dennoch interessiert sein, was der Titel bedeutet:

Kaddisch =  jüdisches Totengebet, am ehesten vergleichbar mit dem christlichen “Vater unser”

Zurück zur

Hauptseite

 

Eigentlich wollte er lediglich herausfinden, wer der Spender seines neuen Herzens war, wie dieser gelebt hatte und wie er gestorben war.

Als der freie Münchner Journalist Eduard von Gehlen im Alter von 31 Jahren beim Jogging einen schweren Herzinfarkt erleidet, geben ihm die Ärzte nur noch ein halbes Jahr. Sie setzen ihn auf die Transplantationsliste und gemahnen ihn zur Geduld. Allerdings bleibt ihm kaum Zeit, mit dem Schicksal zu hadern, denn überraschenderweise erhält er bereits zwei Wochen später ein neues Herz.

In der Genesungsphase hat er seltsame, Déjà-vus-ähnliche Erlebnisse, Erinnerungen an Dinge, die ihm fremd vorkommen und sein Geschmack in vielen Dingen hat sich geändert. Er beschließt, etwas über den Spender seines neuen Herzens in Erfahrung zu bringen. Was sich zunächst aufgrund der Gesetzgebung bezüglich der Anonymität von Spender und Empfänger als nicht ganz einfach darstellt, führt schließlich, dank seiner Verbindungen und Erfahrungen als Enthüllungsjournalist mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsspionage, Computerkriminalität und die nationale Hacker-Szene, doch zum Erfolg.

 Eduard gerät in einen Strudel von Ereignissen rund um die Hamburger Reederei-Dynastie Ahlsbeek, die nun in Form des Herzens des letzten männlichen Erbens ein Teil von ihm ist. 

Auf der Suche nach dem Grund für den angeblichen Selbstmord seines Herzspenders, Liam Ahlsbeek, erlangt er Kenntnisse über Intrigen, Familiengeheimnisse und verbrecherische Machenschaften von internationalen Ausmaßen.

Zurück zur

Hauptseite

 

Wer hat nicht einmal davon geträumt, die Gedanken seiner Mitmenschen lesen zu können? Für Joachim Dahlmann, Journalist bei einem Frankfurter Revolverblatt wird dieser Traum nach einem Unfall unglaubliche Realität. Aber alles entwickelt sich völlig anders, als er es sich erträumt hat: Sein Sexleben nimmt ungeahnte Formen an, seine persönlichen Beziehungen zu Freunden und Verwandten geraten aus allen Fugen und er erfährt von geplanten Verbrechen, die es zu verhindern gilt. Schließlich gerät er noch in eine Mordverschwörung und muss ein Attentat verhindern, ohne dass seine neue Fähigkeit offenbar wird. Ein Krimi voller unfreiwilliger Komik, berührender Tragik und einem spannenden Kriminalfall.

Zurück zur

Hauptseite

 

In nur zwei bis vier Jahren von heute hat sich die Welt enorm verändert. Das Elektroauto hat die fossilen Brennstoffe nahezu verdrängt, das Internet ist nicht mehr sicher und auch im familiären Bereich haben sich neue Technologien durchgesetzt: Warum noch selbst auf die Kinder aufpassen oder eine ausländische Nanny beschäftigen, wenn die Möglichkeit besteht, die Kinder einer mit menschenähnlicher Intelligenz ausgestatteten Katze anzuvertrauen?
Durch einen Zufallsfund in genetischen Entwicklungslaboren ist es Wirklichkeit geworden, und immer mehr Familien nutzen diese teure Alternative, die als „SitterCat-Projekt“ erfolgreich vermarktet wird - durch den Verkauf „intelligenter Katzen“!
Aber was passiert, wenn die tierischen Aufpasser in Wirklichkeit wesentlich intelligenter sind, als allgemein angenommen wird? Oder noch viel schlimmer – was passiert, wenn diese Aufpasser nicht so wohlmeinend und gutmütig sind, wie die Werbung allen Kunden glauben machen will? Was, wenn die SitterCats von ihren Erschaffern für eigene und vor allem kriminelle Zwecke missbraucht werden?
Aus einer scheinbar harmlosen neuen Technologie entwickelt sich ein Albtraum ohnegleichen für alle Beteiligten, aber speziell für die Familie Abel und ihre zwei Kinder.

Zurück zur

Hauptseite

 

Durch den Atomunfall in Tschernobyl am 26.04.1986 im Norden der Ukraine kommt es zu einer Kettenreaktion in anderen Atomkraftwerken, die sich nach Osten ausbreitet und von der die gesamte Sowjetunion und schließlich auch China, Indien und Japan erfasst werden. Das gesamte Gebiet wird radioaktiv verstrahlt, und das führt zu einem Massenexodus von etwa 450 Millionen überlebenden Flüchtlingen, die Europa überrennen. Nach Hungersnöten, politischen Unruhen und Aufständen in vielen Ländern Europas führt der Umstand, dass nun auf 1 Einwohner Europas 1 Flüchtling kommt, schließlich zur einzigen Lösung: Der Föderation der Vereinigten Staaten von Europa.

20 Jahre später hat sich die FVSE langsam aber sicher von der wirtschaftlichen Belastung erholt und basiert nun auf neuen Strukturen, alternativen Lebensweisen und neuen Behörden. Aber es gibt aufgrund der völlig veränderten Bevölkerungsstruktur auch viele neue Probleme.

Man schreibt das Jahr 2006. Im Zentrum Europas, in der neuen europäischen Hauptstadt Frankfurt am Main, arbeiten Ermittler aus verschiedenen Bundesstaaten des Vereinten Europas in der noch jungen Behörde EPO (European Police Organisation), unter anderem auch in der Abteilung Organisierte Bandenkriminalität – NEO (not European Origin).

Der 32-jährige Hauptkommissar Xaver Xiang, Sohn einer Deutschen und eines in Deutschland geborenen Chinesen, ermittelt mit seinem bunt zusammengewürfelten Team aus verschiedenen Nationalitäten, nachdem mehrere Morde an Mitgliedern einer kriminellen mongolischen Gruppe in kurzen Abständen geschehen sind. Die möglichen Verdächtigen sind zahlreich: Russenmafia, japanische Yakuza oder die chinesischen Triaden. Erschwert werden die Ermittlungen durch mögliche Maulwürfe aller Volksgruppen in der Behörde.

Und dann ist da noch Lilith, eine geheimnisvolle junge Frau unbekannter Rasse und Herkunft, die Xaver Xiang zunächst bei den Ermittlungen hilft, ihm dann den Kopf verdreht, und schließlich selbst in Verdacht gerät, an den Morden beteiligt gewesen zu sein.

Zurück zur

Hauptseite

 

Ein Pfarrer wird in seiner Frankfurter Kirche ermordet, an die Kanzel genagelt und grausam verstümmelt aufgefunden. Schnell findet das Team um Gregor Mandelbaum heraus, dass der Pfarrer mehr Feinde hatte, als man es bei einem Kirchenmann erwartet hätte. 

Es mangelt nicht an möglichen Verdächtigen, aber dann wird eine weitere Leiche in der Kirche aufgefunden. Die Ermittlungen nehmen Fahrt auf, als sich herausstellt, dass der Pfarrer jemanden erpresst hatte. Aber sie entwickeln sich in eine Richtung, die keiner erwartet hätte.

 

Auch in das Privatleben der Mitarbeiter des Teams der Mordkommission kommt Bewegung – allerdings ist fraglich, ob die auftretenden Veränderungen die Ermittlungen fördern oder möglicherweise gefährden.

Zurück zur

Hauptseite

 

   Coblenz am Rhein – die Stadt ist nach dem verlorenen 1. Weltkrieg französische Truppen besetzt. Deutschland erholt sich langsam von dem gescheiterten Hitler-Putsch und der Währungsreform im November 1923.

 

   Im Mai 1924 beginnt in Coblenz eine Mordserie, deren Opfer französische Soldaten der Besatzungstruppen sind. Der Ermittler der französischen Armee hat deutsche Nationalisten oder Separatisten in Verdacht. Als die Ermittlungen erfolglos bleiben, hat Colonel Didier Anjou keine andere Wahl, als einen deutschen Kriminalbeamten zur Mithilfe zu verpflichten. Innerhalb weniger Tage gibt es zwei weitere Opfer, ebenfalls Soldaten der Besatzungsarmee. Gemeinsam folgt das ungleiche Team, er und der noch junge Kriminalkommissar Adalbert Wicker, verschiedenen Spuren.

 

   Als Wicker erstmals den Verdacht äußert, dass der Täter in den Reihen der Besatzungsmacht selbst zu finden sein könnte, droht die Zusammenarbeit zu scheitern. Ihr ohnehin problematisches Arbeitsverhältnis wird zusätzlich belastet, als Anjou herausfindet, dass Wicker eine französische Krankenschwester als Freundin hat.  Aber es gibt zunehmend Hinweise darauf, dass die Taten etwas mit der „schwarzen Schmach“ zu tun haben könnten, wie im Volksmund der Einsatz von Truppen aus den französischen Kolonien in Schwarz-Afrika bezeichnet wird.

   Aber wie passt das mit den Morden an weißen Franzosen zusammen?

Zurück zur

Hauptseite

 

Sie wollten schon immer mal wissen, was ein Kriminalbeamter im Laufe seiner Karriere so alles erlebt?
Es interessiert Sie, wie das Beamtenleben in Wirklichkeit aussieht und wo die Tücken liegen?
Dann gibt Ihnen dieses Buch Einblicke in diesen Berufsstand, die Sie so niemals erwarten würden.
41 Jahre Polizeibeamter, 41 Jahre im Beamtentum und 41 Jahre Erlebnisse aus dem wirklichen Leben.


Die Berufsmemoiren eines Polizeibeamten, der viel erlebt hat, niemals von seiner Schusswaffe Gebrauch machen musste und sehr, sehr viel gelacht hat.
Schonungslos ehrlich, rücksichtslos komisch und so tragisch realistisch, dass es wehtut.

Zurück zur

Hauptseite

 

Es ist ein Fluch, der ihn sein Leben lang begleitet:

Steht der Vollmond am Himmel, schläft der Sandmann ein und erwacht im Körper eines Fremden. Und das in der Vergangnheit, ein Jahr vor seiner Zeit. Genau 365 Tage muss der Sandmann nun warten, bis die Gegenwart wieder erreicht ist und er in seinen richtigen Körper zurückkehren kann - ein Jahr, das ihn diesmal in tödliche Gefahr bringt:

Denn der Sandmann erwacht im Körper des Kleinkriminellen Bodgan, der seine Ehefrau ermordet haben soll und der auf seine Verurteilung wartet. Als neuer Gastbewohner erkennt der Sandmann sofort, dass Bodgan unschuldig ist. Doch wird es ihm gelingen, Bodgans Unschuld zu beweisen und den wahren Mörder zur Strecke zu bringen?

Zurück zur

Hauptseite

 

Eine Stadt in Angst.
Koblenz, die beschauliche Touristenstadt an Rhein und Mosel, wird in Angst und Schrecken versetzt. Jeden 3. Tag geschieht ein grauenvoller Mord, jede Tat trägt eine andere Handschrift und die zur Schau gestellten Opfer haben keinerlei Gemeinsamkeiten.

Obwohl Kriminalhauptkommissar Auer, Leiter der Mordkommission, frühzeitig die Handschrift eines Serienkillers vermutet, nehmen seine Vorgesetzten ihn nicht ernst. Er ist wegen seines vorlauten Mundwerks in Ungnade gefallen und sein Team besteht aus Beamten mit Disziplinarstrafen oder persönlichen Problemen, aber er widmet sich trotz der Widerstände mit aller Kraft der Aufklärung der Verbrechen. Dabei erhält er unerwartete Unterstützung durch die junge Praktikantin, Kommissaranwärterin Coco Crott, die kurz vor ihrer Prüfung zur Kommissarin steht.

Zurück zur

Hauptseite